Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Manel Medina

Manel Medina Llinàs promovierte 1981 in Telekommunikation an der Polytechnischen Universität Katalonien (UPC) und ist dort seit 1992 als Professor tätig. Er war von 2011 bis 2014 stellvertretener Direktor der technischen Abteilung der ENISA (European Union Agency for Network and Information Security), ist Gründer mehrere UPC Spin-Off SMEs und Forschungszentren auf den Gebieten Computer- und Netzwerksicherheit (z. B. Inetsecur, tb-security, Safelayer, esCERT-UPC, cANet-UPC). Weiters ist er als europäischer Koordinator des wissenschaftlichen Komitees der AntiPhishing Work Group tätig.

Aktuell weist Manel Medina 58 Publikationen in nationalen und internationalen Magazinen auf und hat seit 1981 an 79 Computersicherheitskonferenzen teilgenommen. Er hat an mehr als 10 von der Europäischen Kommission geförderten R&D Projekten (ESPRIT und weitere Rahmenprogramme) mitgewirkt und leitende Funktionen übernommen. Als Berater war er für die Vorbereitung des Security R&D FP bei den ESRIF und ESRAb Foren tätig. Weiters wurde er von ISOC als "Internet Pioneer" und von der DINTEL Foundation sowie dem SIC Magazin für seine Beiträge zur Informationssicherheit ausgezeichnet. 

Kontakt

Projektleitung

Univ.-Prof. Dr. Elisabeth Staudegger

Institut für Rechtswissenschaftliche Grundlagen

Universitätsstraße 15 C/1
8010 Graz

Telefon:+43 (0)316 380 - 3408

Kontakt

Projekt Management

Hofrat Dipl.-Ing. Robert Link

freesia innovation e.U.



Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.